Ein überwältigender Erfolg der Sammlung vom 24.-28. Januar

anklicken für grössere DarstellungÜber 75 freiwillige Helferinnen und Helfer waren in dieser Woche im Einsatz!

Ein herzliches Dankeschön an alle!

Über 2500 / 75Liter Säcke wurden feinsäuberlich eingepackt und entsprechend gekennzeichnet.

Ebenso unzählige Schachteln sortiert und gefüllt, mit Spielsachen, Schulsäcke gefüllt mit Schreibmaterial, Spitalwaren, viel Gestricktes, Decken, Kinderpäckli, Stoff, Schuhe, u.v.m.

 

Gespendet wurde Fr. 3‘673.40 zusätzlich gab es 550.- aus den Einnahmen der „Kafistube“. Dies bedeutet, dass mit diesen Spenden knapp ein Lastwagen finanziert werden kann.

Bis am Donnerstag Abend 29.01.09 haben die fleissigen Helferinnen und Helfer noch sortiert, eingepackt, abgeräumt, zusammengestellt, geputzt und gewischt. Damit nach dieser Woche, die Halle wieder - als wäre nichts gewesen - an Herr Nebiker, mit Dank für die Gratisnutzung, übergeben werden konnte. Zudem wurde an diesem Tag der dritte Laster feinsäuberlich mit Hilfsgütern gefüllt und zum Abtransport fertiggestellt. Voraussichtlich wird der vierte und letzte Laster Anfang Februar bepackt! Eine wirkliche Knochenarbeit, die viel logistisches Gespür bedarf!

Medien
 

Randnotiz:

Gesamthaft belaufen sich die Kosten für die 4 Transporte (Total ca. 60 Tonnen Hilfsgüter), auf ca. CHF 18‘000.-!!!!! Ihre Spende zählt und hilft unsere Arbeit zu realisieren!

Ganz besonders berührt uns diese Geschichte:

.
..ein Mädchen Namens Lea (12 Jahre) aus Sissach hat Fr. 75.- gespart und spendet dieses Geld nun für Kinderpäckli, nämlich für bedürftige Kinder in Rumänien. Unglaublich schön dieser Einsatz!

Lea (12) und Daniel